Startseite | Impressum | Downloads

Besser nach Besseringen!

Siegtruds Schokoladen in neuen Firmenräumen

Das beliebte Besseringer Fachgeschäft hat neue und größere Räumlichkeiten in der Besseringer Bezirksstraße 110 bezogen. Bürgermeister Markus Hoffeld gratulierte Siegtrud Schillo zur Neueröffnung.

Lesen Sie mehr

Wir danken allen Spendern der Geld - und Sachpreisen:
Maler Weber, Euronics Funk, Bäckerei Meguin, Fa. Franz Friedrich, Patrick Stutz, Andreas Göthlich, Hotel Sonnenhof, Patrick Schabel, Karlsberg-Eck, Blumen Schuster, Brennstoffe Schuler, Top-Hair-Styling, Siegtrud’s Schokoladen, Iwonas Hair Magic, Spielwiese Merzig,
Metzgerei Martin, Getränke Reinert Mechern, Freundeskreis Büchel, Herzensengel e.V., SPD-Ortsverein Besseringen.

Wir danken allen Mitmachern für die tatkräftige Unterstützung:
Frauenverein Besseringen, Kirchenchor Besseringen, Vereinsgemeinschaft Besseringen, CDU-Ortsverein Besseringen, Städtische KiTa Besseringen und Förderverein der KiTa, AWO-Kinderhaus Besseringen, Waldkindergarten, Kolpingsfamilie Besseringen, Freundeskreis Büchel und Schulförderverein, Reit- und Fahrverein Besseringen, Turnverein Besseringen, "Herzensengel“ e.V. AWO-Ortsverein Besseringen, SPD-Ortsverein Besseringen und Ortsvorsteher Nikolaus Lorenz, sowie Besseringer Gewerbetreibende mit Unterstützung des VHG Merzig e.V.

Der Reinerlös des Tages in Höhe von ca. 2000 € ging zu Gunsten der Besseringer Schule/Kindergärten.

Berichterstattung "Neues aus Merzig", April 2014

Besseringen aktiv

AKTIONSGEMEINSCHAFT WILL ZUARBEITEN:
Zukunftsorientierte Entwicklung für Besseringen

Im vergangenen Jahr wurde am 4. Dezember in einer Stadtratssitzung das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept für die Kreisstadt Merzig„ vorgestellt. Hugo Kern vom von der Stadt Merzig beauftragten Stadtplanungsbüro KERNPLAN erläuterte dem Stadtrat in öffentlicher Sitzung die Schwerpunkte des Konzeptes und stellte dar, wie sich die Kreisstadt und ihre Ortsteile künftig entwickeln wird.

Auch für die Ortsteile – so auch für Besseringen – stellt das Konzept detaillierte Daten und Fakten zur Verfügung. Sie eröffnen einen Blick auf die bevorstehenden Entwicklungen und Herausforderungen in den Bereichen Demografie, Wirtschaft, Finanzen und Klimaschutz. Auf Wunsch der Aktionsgemeinschaft „Besser nach Besseringen„ stellte Stadtratsmitglied Axel Ripplinger während einer Sitzung der Aktionsgemeinschaft in der vergangenen Woche zusammenfassend die sich für Besseringen aus dem Bericht ergebenden Sachverhalte in den Themenbereichen „Städtebau und Wohnen„, „Gewerbe„, „Handel und Versorgung„, „Soziales und soziale Infrastruktur„ sowie „technische Infrastruktur und Umwelt„dar. Die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft zeigten sich beeindruckt und wollen sich nun bei der Ideenfindung für die Entwicklung von Handlungsstrategien für Besseringen aktiv einbringen.„Besseringen braucht auch in Zukunft eine engagierte Unternehmerschaft. Dieser Verantwortung wollen wir uns stellen und uns aktiv und kreativ in die Erarbeitung von Handlungsansätzen für unseren Ortsteil einbringen.„ erklärt Jörg Jenner als Sprecher der Aktionsgemeinschaft.

Am Montag, dem 17.2.2014 trifft sich die Aktionsgemeinschaft um 19:00 Uhr im Hotel Sonnenhof zu einer Kreativsitzung, zu der auch Interessierte herzlich eingeladen sind. Das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept für die Kreisstadt Merzig„ wird von der Kreisstadt
Merzig auf www.merzig.de zum Download bereitgestellt.


Nächste Sitzung AG Besseringen:

Die nächste Sitzung der Aktionsgemeinschaft "Besser nach Besseringen" findet am Montag, dem 17. Februar 2014 um 19 Uhr im Hotel Sonnehof statt.
In ungezwungener Athmosphäre wollen wir kreativ Ideen und Vorschläge zu einem Entwicklungskonzept für Besseringen sammeln und entwickeln.

Besseringer Nachtumzug

Der legendäre Besseringer Nachtumzug findet in diesem Jahr am Faschingsfreitag, dem 28.02.2014 um 19:11 Uhr statt. Der Umzug beginnt an der Einmündung Kreimertsberg und endet auch in diesem Jahr am Bürgerhaus Besseringen. Hier erwartet die Besucher im Anschluss ein "Buntes Faschingstreiben".

Alle Infos unter www.nachtumzug-besseringen.de

ORTSUMGEHUNG POSITIV ANGENOMMEN

Besseringer Unternehmen ziehen erste positive Bilanz

Mitten im für viele Geschäfte wichtigen Weihnachtsgeschäft wurde die Ortsumgehung Besseringen eröffnet. Nun ziehen Besseringer Unternehmen nach vier Wochen erste positive Bilanz: „Die Ortsumgehung wird von den Kunden überaus positiv angenommen!„ erklärt Sigrid Schuster, Inhaberin von Blumen Hoffmann-Schuster. „Wir sind jetzt viel einfacher für Autofahrer und Fußgänger zu erreichen – das wird sehr oft gelobt.„ ergänzt Sigtrud Schillo, Inhaberin von Sigtruds Schokoladen. Auch Jörg Jenner, Geschäftsführer der EURONICS XXL Funk GmbH bestätigt: „Die Kundenfrequenz entwickelt sich seit der Eröffnung der Ortsumgehung positiv.„ Gleichermaßen positiv urteilt auch Joannis Ntentes, Inhaber der Montclair-Apotheke: „Die Ortsumgehung ist gut für Besseringen.„

„Besser nach Besseringen“

Besseringen bewirbt Vorteile der neuen Ortsumgehung

Am 13. Dezember wird die Ortsumgehung Besseringen feierlich eingeweiht. Sie bringt nicht nur Vorteile für Anwohner und Berufspendler. Auch die Besseringer Unternehmen werden von der neuen Straßenführung profitieren: Zahlreiche Geschäfte und Betriebe können nun einfacher und schneller erreicht werden.

„Die Vorteile der neuen Ortsumgehung liegen auf der Hand: Besseringen wird staufrei, wenn der Schwerlast- und reine Durchgangsverkehr über die neue Ortsumgehung umgeleitet wird. Endlich können unsere Kunden uns so schneller und besser erreichen!“ freut sich Sigrid Schuster, Inhaberin von Blumen Schuster in Besseringen und Mitinitiatorin der Aktionsgemeinschaft „Besser nach Besseringen“. „Schon jetzt ist Besseringen einer der Orte mit den meisten Parkplätzen direkt vor der Tür!“, ergänzt Jörg Jenner, Geschäftsführer von EURONICS XXL Funk und führt aus: „Schnell hin, um Einkäufe und Erledigungen zu tätigen, das wird in Besseringen künftig noch mehr Freude machen. Wir haben hier viele kompetente Geschäfte und Unternehmen. Unsere Kampagne „Besser nach Besseringen“ möchte auf das vielfältige Produkt- und Leistungsangebot in Besseringen aufmerksam machen.“

Die Kampagne, die die Besseringer Kaufmannschaft mit Unterstützung der Stadt Merzig und des VHG Verein für Handel und Gewerbe Merzig in Zusammenarbeit mit der Merziger Agentur thinkmarketing entwickelt hat, wird bereits zur Eröffnung der neuen Ortsumgehung sichtbar: „Künftig werden sich unsere Kunden an den beiden Verkehrskreiseln – also am Heisel-Kreisel und am neuen Kreisel auf der Mettlacher Höhe - spontan entscheiden können, ob sie lieber nach Besseringen oder um Besseringen herum fahren möchten. Daher machen wir unter anderem dort mit Hinweisschildern auf die Besseringer Angebote aufmerksam.“, erklärt Joannis Ntentes von der Montclair-Apotheke.

Auf diese „Entscheidungsfreiheit“ an den Verkehrskreisel nimmt demzufolge auch die Gestaltung des Kampagnenlogos Bezug: Ein positiv zur Kreiselausfahrt zeigender Daumen lädt selbstbewusst zur Fahrt nach Besseringen ein. Ein Ort, der sich lebendig-bunt präsentiert und - direkt an der Saar gelegen – zudem staatlich anerkannter Erholungsort ist.

Eine als Sonderveröffentlichung gestaltete Serie im Merziger Amtsblatt „Neues aus Merzig“ wird die Kampagne unterstützen und über das vielfältige Besseringer Angebot sowie über Unternehmen und Unternehmer informieren. Auch im Internet wird Besseringen und die Aktionsgemeinschaft unter www.besseringen.de in Kürze präsent sein.

Bereits mehr als 20 Unternehmen aus Handel, Gewerbe und Gastronomie haben sich spontan und bereitwillig zusammengefunden, um sich an der Kampagne „Besser nach Besseringen“ zu beteiligen. Weitere haben ihre Teilnahme angekündigt. „Im Dorf herrscht Aufbruchstimmung!“ freut sich auch Patrick Schabel, Direktor der Besseringer Dépendance des Finanzdienstleisters FG Finanzservice AG und trägt vor, dass die Kampagne auch von Besseringer Vereinen unterstützend mitgetragen werden wird.

„Wir wollen aktiv dazu beitragen, Besseringen sichtbar positiv und mit Blick auf unsere Stärken und Kompetenzen zu entwickeln“ fügt Andreas Friedrich, Geschäftsführer der Franz Friedrich GmbH hinzu. Er kündigt an, dass sich die Besseringer Kaufmannschaft geschlossen dafür stark machen wird, dass auch städtebauliche Maßnahmen diese Stärken ausbaut und berücksichtigt. „Besonders wichtig ist uns dabei die einladende Gestaltung unserer leicht anzufahrenden Parkplätze und eine ansprechende Begrünung der ehemaligen Durchfahrtstraße.“